• navi_harvest.jpg
  • buche.jpg
  • kwf02.jpg
  • Impression.jpg
  • kwf01.jpg
  • web_IMAG0013.jpg
  • web_Eichenbestand_01.jpg
  • kwf03.jpg
  • 020_.jpg
  • 400.jpg
  • 240_.jpg
  • Esche.jpg
Tags: ,

Walderschließung rückt wieder stärker in den Fokus der Forstbetriebe

Pressemitteilung 20/2017

Am 17. Oktober fand die konstituierende Sitzung des neuen KWF-Arbeitsausschusses „Walderschließung“ beim Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) in Groß-Umstadt statt. Als erster Obmann des Ausschusses wurde der Leiter der Lehranstalt für Forstwirtschaft in Bad Segeberg, Dr. Jörg Hittenbeck, gewählt. Das Gremium aus Erschließungs-Experten informiert und berichtet im Rahmen seiner Sitzungen über grundsätzliche Konzeptionen sowie aktuelle Schwerpunkte und Projekte in den Landesforstverwaltungen und -betrieben. Es werden Empfehlungen für aktuelle Themen aus dem Arbeitsbereich erarbeitet.

KWF-Broschüre zum Ausweisen forstlicher Rettungspunkte veröffentlicht

Pressemitteilung 19/2017

Am 27. Oktober veröffentlichte das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. eine aktualisierte Version seiner digitalen Rettungspunkte-Karte. Mit der Version 2.3 stehen nun über 52.000 Rettungspunkt zum kostenfreien Download zur Verfügung. Um die Qualität und die Anzahl der Punkte im Datensatz weiter zu steigern, hat das KWF außerdem zeitgleich die Broschüre „Ausweisen forstlicher Rettungspunkte“ veröffentlicht. Damit liegt für Waldbesitzer und verantwortliche Stellen ein umfassender Handlungsleitfaden für das Ausweisen forstlicher Rettungspunkte vor.

Röhl: Thementage sind Startschuss für den gemeinsamen forstlichen Digitalisierungsprozess  

Pressemitteilung 18/2017

Am 28. September gingen im brandenburgischen Paaren im Glien die vierten Thementage des Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) zu Ende. An den beiden Veranstaltungstagen informierten sich zahlreiche Fachbesucher über IT-Lösungen in der Forstwirtschaft. An 23 Stationen wurden im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum (MAFZ) und auf einem Geländeparcours in den umliegenden Wäldern in der Praxis bewährte Anwendungen demonstriert und erläutert. Sechs Sonderschauen, sieben Fachforen und eine Vielzahl ausgewählter Firmenpräsentationen rundeten das Fachprogramm ab. Der Stellvertretende Vorsitzende des KWF, Johannes Röhl, forderte, die Thementage als Startschuss für das gemeinsame Gestalten des Digitalisierungsprozesses im Cluster Forst und Holz zu nutzen.

Pressemitteilung 17/2017

Am Morgen des 27. September eröffnete Brandenburgs Forstminister, Jörg Vogelsänger, gemeinsam mit Clemens Neumann, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF), Johannes Röhl sowie weiteren Vertretern der Partner die 4. KWF-Thementage. Im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum (MAFZ) Paaren im Glien werden zwei Tage lang Verfahrensdemonstrationen, Sonderschauen, Fachforen und Firmenpräsentationen zu praxistauglichen IT-Lösungen und Visionen für die Forstwirtschaft geboten.

Zukunftswerkstatt „Forst 4.0“ informiert über neue Projekte und IT-Entwicklungen

Pressemitteilung 16/2017

Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) bietet bei den 4. KWF-Thementagen (27. und 28. September 2017) mit dem Fokusthema „IT-Lösungen in der Forstwirtschaft“ ein Querschnittsthema für die gesamte Branche. Für alle Partner in der Forst-Holz-Kette, für die vielen verschiedenen Maßnahmen in Forstbetrieben aller Größen, gibt es spezialisierte IT-Lösungen. Das wird auch das zweitägige Fachforum der Thementage zeigen. In sieben Foren und einer Zukunftswerkstatt „Forst 4.0“ geht es um die verschiedensten Aspekte forstlicher IT – von der Inventur und dem Waldschutz, über die Zukunft der Holzernte, Big Data bis hin zum Datenschutz.

Seite 1 von 38

Interner Bereich

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online