• kwf02.jpg
  • web_Eichenbestand_01.jpg
  • 020_.jpg
  • navi_harvest.jpg
  • Impression.jpg
  • web_IMAG0013.jpg
  • 400.jpg
  • buche.jpg
  • kwf03.jpg
  • Esche.jpg
  • 240_.jpg
  • kwf01.jpg

Fortbildung zur/zum Forstwirtschaftsmeister/in 2019 am Forstamt Hachenburg

Externe Ausschreibung der Fortbildung zur Forstwirtschaftsmeisterin / zum Forstwirtschaftsmeister 2019 (FWM-Kurs 2019)

1. Lehrgangsplanung

Landesforsten Rheinland-Pfalz wird im Jahr 2019 am Forstamt Hachenburg - Forstliches Bildungszentrum Rheinland-Pfalz (FBZ) eine Fortbildung zur Forstwirtschaftsmeisterin / zum Forstwirtschaftsmeister durchführen. Es werden insgesamt 22 Plätze für staatliche Beschäftigte sowie externe Bewerberinnen und Bewerber angeboten.

Der Fortbildungslehrgang wird im Januar 2019 am FBZ beginnen und mit der Abnahme der Meisterprüfung im November 2019 enden.

2. Ausschreibungsverfahren

Die Ausschreibung ist für kommunale, externe und private Bewerberinnen und Bewerber offen. Die Ausschreibung für Beschäftigte von Landesforsten erfolgt gesondert.

3. Lehrgangskosten

Bewerberinnen / Bewerber außerhalb Landesforsten haben die Lehrgangsgebühren in Höhe von 6.300 € pro Person zu tragen. In der Regel wird dieser Betrag in drei Teilbeträgen fällig. Kosten für ggf. in Anspruch genommene Unterkunft und Verpflegung fallen zusätzlich an.

4. Lehrgangszulassung

Zum Kurs können Bewerberinnen und Bewerber zugelassen werden, die nach § 1a der ForstWiMeistPrV vorgeschriebenen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Die Auswahl der externen Bewerberinnen und Bewerber erfolgt nach vorhandener Qualifikation. Aus diesem Grund sind von allen Bewerberinnen / Bewerbern folgende Nachweise zu erbringen:

- Abschlusszeugnis im Ausbildungsberuf Forstwirtin / Forstwirt

- mindestens zweijährige Tätigkeit als Forstwirtin / Forstwirt zum Stichtag 31. Dezember 2018

- Beurteilungen durch bisherige Arbeitgeber

- gegebenenfalls Bescheinigungen und Zertifikate über Weiterbildungen

Um die Berufserfahrung älterer Bewerberinnen und Bewerber zu berücksichtigen, wird deren Gesamtnote in der Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Forstwirtin / Forstwirt bis maximal 0,5 Notenpunkte angehoben, und zwar ab 6 bis 10 Jahre Berufserfahrung um jeweils 0,1 Notenpunkte pro Jahr.

5. Durchführung der Bewerbung

Die Forstämter werden gebeten, kommunale und ggf. private Forstwirtinnen und Forstwirte, die die vorstehenden Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen, über die beabsichtigte Fortbildungsmaßnahme zu informieren.

Die Vergabe der Lehrgangsplätze erfolgt nach Eingang der Bewerbungen. Interessenten außerhalb Landesforsten Rheinland-Pfalz bewerben sich mit einem Bewerbungsschreiben sowie Lebenslauf und unter Beifügung der genannten Nachweise unter folgender Adresse:

Landesforsten Rheinland-Pfalz Forstamt Hachenburg Forstliches Bildungszentrum In der Burgbitz 4 57627 Hachenburg

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Cornelia Fronk unter Telefon 02662 / 9547 – 437 oder E-Mail cornelia.fronk@wald-rlp.de zur Verfügung.

Interner Bereich

Aktuell sind 222 Gäste und keine Mitglieder online